Schlagwort-Archiv: userdefined Toolbar

Access Migration: Stolperstein Rechtsklick

Ein weiterer Stolperstein bei der Migration von älteren Access Versionen auf die aktuelle Access 2007er Version.
Bei einigen Formularen führt ein Rechtklick auf einen Totalabsturz der Applikation. Das Verhalten tritt häufig auf, wenn Unterformulare im Spiel sind, ein eindeutiges Muster lässt sich aber nicht erkennen.

Auch hierfür hat Microsoft einen Hotfix herausgebracht, der das Problem in den Griff bekommt. Zu bekommen ist der Hotfix im KB-Artikel 952699 mit der offiziellen Beschreibung (u.a.) "On a client computer that is running a Japanese version of the operating system, Access 2007 may stop responding when you right-click the subform on a database form.".
Lassen Sie sich nicht irritieren von der japanischen Sprachversion. In unserem Umfeld löste dieser Hotfix das Problem auch auf englischen und deutschen Sprachversionen.

Access Migration: Stolperstein Performance

Eigentlich mag man glauben, dass mit einer Umstellung auf eine neuere Softwareversion alles ein wenig besser und schneller wird. Bei der Migration von Access-Datenbanken und Access-Datenbankprojekten von 2000/ 2003/ XP auf Access 2007 gibt es hierbei aber mitunter eine Überraschung:
Die Performance kann weitaus schlechter sein. Gerade bei der Migration von Access-Projekten (ADP) habe ich dieses öfters festgestellt und wurden Performanceverluste von bis zu 250% gemessen.

Der entscheidende Hinweis zum Umgehung dieser Performanceeinbuße ist in einem Knowledge-Base-Artikel bei Microsoft zu finden. Es existiert nämlich ein Hotfix der hier helfen kann. Erreichbar unter
KB 936519 und bietet laut offizieller Beschreibung die folgenden Hilfe: "When you try to run a Microsoft Access project (.adp) in Access 2007, the project may run slowly. Or, the project may take longer than expected to respond to actions that are performed on the project."

Access Migration: Stolperstein “Benutzerdefinierte Toolbars”

Kürzlich habe ich bei einer Migration von Access2000 zu Access2007 festgestellt, dass eine in Access 2000 benutzerdefinierte Toolbar in Access 2007 nicht unbedingt das zu erwartende Verhalten an den Tag legt.
Konkret wurde in der Access 2000 Version beim Öffnen von Berichten eine benutzerdefinierte Toolbar eingeblendet, die unter anderem auch einen Standard-Schließen Button hatte. Im Zuge der Migration nach 2007 fiel dann auf, dass dieser Standard-Schließen Button nicht mehr funktioniert.
Ich habe mir dann mit einem kleinen Workaround geholfen, der zwar nicht wirklich elegant ist, aber in Anbetracht der begrenzten Anzahl von Reports in dieser Applikation einen guten Dienst erweist und sich vor allem als Access 2000- und Access 2007-tauglich erweist.

Der Standard-Close-Button wurde entfernt, stattdessen ein Button in der Toolbar integriert, der ein Makro aufruf. Dieses Makro wiederrum ruft die folgende Funktion auf:

Public Function CloseCurrentReport()
    Dim vReport As Variant
    With CurrentProject
        For Each vReport In .AllReports
            If CurrentProject.AllReports(vReport.Name).IsLoaded Then
                DoCmd.Close acReport, vReport.Name, acSaveNo
                Exit For
            End If
        Next vReport
    End With
End Function

Manchmal muss man eben auch die Wege gehen, die nicht ganz so schick sind.