Kategorie-Archiv: Misc

everything and nothing

Sourcecode in WordPress

Wer hätte gedacht dass die meiste Zeit beim Schreiben von Artikeln dafür drauf geht den Sourcecode ordentlich zu formatieren.
Sollte man doch eigentlich meinen, dass entweder der <pre>-Tag oder die “Vorformatiert”-Formatierung dieses übernehmen könnte, irrt man gewaltig. Zwar macht (gerade “Vorformatiert”) das was ich will und sieht auch schick aus, aber leider kommt WordPress aus mir nicht näher bekannten Gründen damit nicht zu rande und zerschießt mir ständig die als Sourcecode formatierten Stellen.

Nach vielem Fluchen und suchen präferiere ich nun den Weg, dass ich den visuellen Editor deaktiviert habe und mit WP-Syntax oder Google Syntax Highlighter arbeite. Ganz entschieden bin ich da noch nicht.

Aber mal ehrlich: kann es so schwer sein ? Leider bietet der HTML-Editor ja leider gerade in Hinblick auf Image-Positionierung eher wenig, das ging im WYSIWYG-Editor ganz gut… Naja, man kann nicht alles haben.
Ich denke ich werde bei Zeiten mal ein wenig in das WordPress-Javascript einsteigen und versuchen rauszufinden, wo der WYSIWYG-Editor meine schön formatierten Artikel zerpflückt…

Und ich dachte, WordPress kann alles ;)

Hello World! Was sonst…

Da bin ich nun. Voller Ideen und voller Freude auf das was da kommen mag. Doch wofür das Blog ?

Nun, ich bin ein Softwareentwickler. Mit meinen 34 Jahren nicht nur mitten im Leben sondern auch technologisch gesettled und nach mittlerweile einigen Jahren Selbstständigkeit auch mit einem gesunden Level an Knowhow ausgestattet. Was mir in meiner Arbeit manchmal fehlt ist, dass man die Schönheit der (kleinen) Lösungen nicht teilen kann. Einem Kunden ist es meist entweder egal welche tollen Technologien, Techniken oder programmatischen Wege man gefunden hat um sein Problem in den Griff zu bekommen oder aber er ist gar nicht wirklich in der Lage die Lösung technologisch nachzuvollziehen, da er meist aus einer anderen Ecke als der Softwareentwicklung kommt.

Mir persönlich sind diese Herausforderungen im täglichen Arbeitsleben jedoch ein wichtiger Motor und da ich ferner davon überzeugt bin, dass viele Lösungen auch anderen Entwicklern helfen könnte oder einfach Wissen vermittelt werden kann das manchem aus der Riege der Entwickler interessant erscheinen mag, habe ich entschlossen dieses Blog zu beginnen.

Über Meinungsaustausch und Feedback freue ich mich natürlich auch immer.

So long,

Joe
Joe